Kontakt


Ehemaliger Mitarbeiter

Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen (SOFI)
an der Georg-August-Universität



Forschungsschwerpunkte

Theorien

  • Netzwerktheorie
  • Kommunikationstheorie
  • Soziologische Theorie
  • Akteur-Netzwerk-Theorie

Methoden

  • Netzwerkanalyse
  • Bibliometrie
  • Konversationsanalyse
  •  Sozialsimulation

Anwendungsfelder

  • Wissenschaftsforschung
  • Online-Kommunikation
  • Soziales Gedächtnis
  • Krisenkommunikation

Biographie

  • seit 2012 Soziologische Postdoc-Stelle im Teil-Projekt „Internet  und Gesellschaft“ des Forschungsverbundes  Digital Humanities am Göttinger Centre for Digital Humanities der Georg-August-Universität Göttingen
  • 2008 bis 2012 Postdoc- Stelle im Projekt:  „Kommunikationsorientierte Modellierung, Computermedien und soziales Gedächtnis “ am Institut für Technik und Gesellschaft der TU Hamburg-Harburg
  • Juni 2008 Promoviert zum  Dr. rer pol an der TU Hamburg-Harburg zum Thema „Trennen und Verbinden. Soziologische Untersuchungen zur Theorie des Gedächtnisses“
  • 2006 bis 2008 Promotionsstelle am Institut für Technik und Gesellschaft der TU Hamburg-Harburg
  • 2004 bis 2006 Forschungsprojekt „Communication-Oriented Modelling“ im Rahmen des Schwerpunktprogrammes „Sozionik“ der DFG
  • 2002 bis 2004 Forschungsprojekt „Konfliktbewältigung und Strukturwandel: Gesellschaftstheorie als Bauanleitung für lernfähige Multiagentensysteme“ im Rahmen des Schwerpunktprogrammes „Sozionik“ der DFG
  • Studium der Soziologie, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsgeographie und Philosophie an der Universität Hamburg

Veranstaltungen

    Vorträge

    • Marco Schmitt (2012): Diversität als Stil – Eine Operationalisierung von Vielfalt im Anschluss an Harrison White. Vortrag in Sektionsveranstaltung „Methoden der empirischen Sozialforschung“ auf dem 36. DGS-Kongress in Bochum.
    • Marco Schmitt (2012): Harrison Whites Playground. Eine Gründungsszene der Theorie von Identität und Kontrolle. Vortrag auf der Tagung „Gründungsszenen soziologischer Theorie“ der Sektion Soziologische Theorie in Delmenhorst.
    • Marco Schmitt (2011): Gibt es das öffentliche Gedächtnis? Distributed Paper auf dem 3. Dreiländer-Kongress „Neuer Strukturwandel der Öffentlichkeit von DGS, SGS und ÖGS in Innsbruck.
    • Marco Schmitt (2011): Kulturelle oder kommunikative Wende der Netzwerktheorie: Zwei Anschlüsse an Whites Style-Konzept. Vortrag auf der gemeinsamen Frühjahrstagung der Sektionen Soziologische Theorie und Soziologische Netzwerkforschung in Achen.
    • Jan Fuhse & Marco Schmitt (2010): Erklärungslogik der relationalen Soziologie: Von sozialen Tatsachen zu Kommunikation in Netzwerken und zurück. Vortrag in der in der Ad-hoc-Gruppe „Diesseits und Jenseits von System- und Handlungstheorie. Formen relationaler/relationistischer Soziologie“ auf dem 35. DGS Kongress in Frankfurt am Main.
    • Marco Schmitt (2009): Strukturale und temporale Intutition. Vortrag auf der Herbsttagung “Kommunikation und Netzwerke” der Sektion “Soziologische Netzwerkforschung” “an der TU Hamburg-Harburg
    • Marco Schmitt (2008): Unsicheres Gedächtnis. Vortrag in der Ad-hoc-Gruppe “Unsicheres Gedächtnis” auf dem 34. DGS-Kongress “Unsichere Zeiten” in Jena
    • Marco Schmitt (2008): Networks and Systems. Vortrag auf der 4th UK Social Network Conference an der University of Greenwich in London.
    • Marco Schmitt (2008): Parasiten, Nischen und Getting Action. Vortrag auf der Tagung “Parasiten der modernen Gesellschaft” der Sektion Soziologische Theorie bei der DGS in Osnabrück.
    • Rasco Perschke & Marco Schmitt (2005): COM - A Research Project in the Field of Socionics. Vortrag auf dem 37th World Congress of the International Institute Of Sociology in Stockholm, Schweden.
    • Marco Schmitt (2005): Socionics. Blueprinting MAS from Sociological Theory. Vortrag auf der AGENTLINK-Tagung in Budapest, Ungarn
    • Marco Schmitt (2005): Kommunikative Mechanismen. Kommunikationsorientierte Modellierung (reflexiver) sozialer Mechanismen. Vortrag auf dem Workshop zu „Reflexiven sozialen Mechanismen“ auf der Sozionik-Jahrestagung 2005 im Kloster Seeon.
    • Rasco Perschke, Marco Schmitt & Klaus Stein (2005): Kommunikationsstile und Medienformen. Vortrag auf der Sozionik-Jahrestagung 2005 im Kloster Seeon.
    • Marco Schmitt (2004): Communication-Oriented Modelling. Transforming the Social Visibility of Communication Processes into Cognitive Visibility. Vortrag auf der COSIGN 2004 an der Universität Split, Kroatien.
    • Marco Schmitt (2003):Mechanismen und Kommunikation. Vortrag auf der Tagung „Agentengesellschaften außer Kontrolle? Sozialtheoretische Mechanismen für den Bau von künstlichen Sozialsystemen“ an der Technischen Universität Hamburg-Harburg.
    • Kai Paetow & Marco Schmitt (2002): Komplexitätsmanagement durch systemische Selbstskalierung. Vortrag auf der Sozionik-Jahrestagung 2002 im Kloster Seeon.