Über unsere Forschung

Seit seiner Gründung 1968 beschäftigt sich das SOFI schwerpunktmäßig mit Problemen der Arbeits-, Industrie- und Berufsbildungssoziologie. Erwerbsarbeit und deren Veränderungsdynamik bildeten das Zentrum der Forschung. Ging es anfangs vor allem um die Wirkungen des technisch-organisatorischen Wandels auf Anforderungsstrukturen, Arbeitsteilung, Qualifikationsentwicklung und Arbeitsbewusstsein in der industriellen Produktion, wurde später zunehmend auch die Entwicklung von Angestelltenarbeit in Industrie und Dienstleistungssektor und somit der „systemische“ Charakter von Rationalisierungsprozessen in den Blick genommen. 

Damit konnte die mit dem Wandel der Arbeit verbundene Ausdifferenzierung von Arbeits-, Berufs- und Interessenorientierungen analysiert werden. Wir gehen nach wie vor davon aus, dass trotz aller Veränderungen die deutsche Gesellschaft eine Erwerbsgesellschaft ist und Erwerbsarbeit die Lebenschancen und persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten von einzelnen und Teilkollektiven prägt. In dem Maße, in dem sich Produktionsstrukturen sowie Produkt- und Arbeitsmärkte dynamisiert haben, wurde allerdings endgültig unabweisbar, dass die Veränderung von Arbeit immer weniger allein über die innerbetrieblichen Prozesse der Rationalisierung angemessen analysierbar ist.  

Forschungsprogramm des SOFI

Regeln zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis

Aktuelle Projekte aus der Forschung

(Berufs-)Bildung, Demografie

Ländermonitor berufliche Bildung 2019

Projektteam:
Dr. Volker Baethge-Kinsky; Dipl.-Sozw. Markus Wieck; Prof. Dr. Susan Seeber (Georg-August-Universität Göttingen); Dr. Christian Michaelis (Georg-August-Universität Göttingen); Vanessa Boschke (Georg-August-Universität Göttingen); Patrick Geiser (Georg-August-Universität Göttingen)

(Berufs-)Bildung, Soziale Ungleichheit, Demografie

Bildung in Deutschland - Gemeinsamer Bildungsbericht von Bund und Ländern, Teilbereich SOFI 2020

Projektteam:
Dr. Volker Baethge-Kinsky; Dr. Maria Richter; Prof. Dr. Susan Seeber (Georg-August-Universität Göttingen)

Globalisierung, Innovation und Digitalisierung, Arbeit im Wandel

Die deutsche Hafenwirtschaft – eine Branche im Umbruch

Projektteam:
Dr. Klaus-Peter Buss

Industrielle Beziehungen, Innovation und Digitalisierung, Arbeit im Wandel

Zwischen Kooperation und Konkurrenz - Externe Erwerbstätige in wissensbasierten Beschäftigungsfeldern

Projektteam:
Dr. Birgit Apitzsch; M.A. Lena Wegener; JProf. Dr. Caroline Ruiner (Universität Trier); M.A. Ronny Ehlen (Universität Trier); JProf. Dr. Maximiliane Wilkesmann (Technische Universität Dortmund)

Demografie, Soziale Ungleichheit, Arbeit im Wandel

Statuserhalt in der „sozialen Mitte“: Intergenerationale Stabilisierung in Berufsfeldern der Mittelschicht

Projektteam:
Prof. Dr. Berthold Vogel; Dr. Andrea Hense; Prof. Dr. Nicole Burzan (TU Dortmund); Dr. Miriam Schad (TU Dortmund)

Aktuelle Publikationen aus der Forschung

Industrielle Beziehungen, Arbeit im Wandel, Globalisierung

Transnationale Mehrebenenkoordinierung Europäischer Betriebsräte. Anforderungen, Problemsichten und Handlungsstrategien des zentralen Managements. In: Haipeter, Thomas; Hertwig, Markus; Rosenbohm, Sophie (Hrsg.): Vernetzt und verbunden - Koordinationsprobleme im Mehrebenensystem der Arbeitnehmervertretung. Wiesbaden: Springer VS, S. 197-220.

Aufsatz

Rüb, Stefan (2019)

Innovation und Digitalisierung

Branchenanalyse Hafenwirtschaft. Entwicklungslinien des Hafenwettbewerbs und Herausforderungen der öffentlichen Akteure. Study Nr. 402 der Hans-Böckler-Stiftung. Düsseldorf: Hans-Böckler-Stiftung.

Monographie

Buss, Klaus-Peter (2018)

Innovation und Digitalisierung

Auf dem Weg in den Handel 4.0? Digitalisierung in kleinen und mittleren Handelsunternehmen. Befunde der SOFI-Erhebung im Rahmen des Projektes "DiHa 4.0 - Digitalisierung im Handel". SOFI-Arbeitspapier, Göttingen.

SOFI-Working Paper

Buss, Klaus-Peter (2018)

Download – PDF, 3 MB
Innovation und Digitalisierung

Frisst die Digitalisierung den inhabergeführten Fachhandel? In: Markenartikel H.11/2018, S. 60-62.

Aufsatz

Buss, Klaus-Peter (2018)

Download – PDF, 146 KB

Die Befragung von KMUs zur kollaborativen Team- und Projektarbeit.

Forschungsbericht

Paul, Gerd (2018)

Download – PDF, 2 MB
Arbeit im Wandel, Innovation und Digitalisierung

Digitalisierte Arbeit 4.0: Wie nehmen technische Beschäftigte sie wahr? Bericht aus zwei Projekten

Forschungsbericht

Paul, Gerd; Bavendiek, Ann-Kathrin (2018)

Download – PDF, 508 KB
(Berufs-)Bildung, Soziale Ungleichheit

Ländermonitor berufliche Bildung 2017. Leistungsfähigkeit und Chancengerechtigkeit - ein Vergleich zwischen den Bundesländern, Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag

Monographie

Seeber, Susan; Baethge, Martin; Baas, Meike; Richter, Maria; Busse, Robin; Michaelis, Christian (unter Mitarbeit von Fritzler-Espada, Stefan und Busse, Julian) (2018)

Innovation und Digitalisierung, Arbeit im Wandel

Technik und Arbeit in der Arbeitssoziologie – Konzepte für die Analyse des Zusammenhangs von Digitalisierung und Arbeit. In: Arbeits- und Industriesoziologische Studien, Jahrgang 11, Heft 2, Oktober 2018, S. 91-106.

Aufsatz

Baethge-Kinsky, Volker; Kuhlmann, Martin; Tullius, Knut (2018)

Download – PDF, 469 KB

Montagearbeit 4.0? Eine Fallstudie zu Arbeitswirkungen und Gestaltungsperspektiven digitaler Werkerführung, in: WSI-Mitteilungen, Jg. 71, Nr. 3, S. 182-188.

Aufsatz

Kuhlmann, Martin; Splett, Barbara; Wiegrefe, Sascha (2018)

Arbeit im Wandel, Innovation und Digitalisierung

Perspektiven industrieller Instandhaltungsarbeit. In: Schwerpunktheft WSI-Mitteilungen, 71. Jg., Heft 3, 2018, S. 174-181.

Aufsatz

Baethge-Kinsky, Volker; Marquardsen, Kai; Tullius, Knut (2018)